Technikpaket II

Es gibt ja für alles irgendwelche Pakete welche man dazu nehmen kann bei einem Autokauf. Oft nicht wirklich überschaubar.
Aus diesem Grund will ich euch das Technikpaket II, welches wir bei unserem Alhambra FR Line standardmässig mit an Bord haben, etwas genauer erläutern.

Rückfahrkamera
Die Rückfahrkamera dient als optische Unterstützung beim Rückwärtsfahren. Der Fahrer bekommt über das Display des Sound-, bzw. Mediasystems das Kamerabild des Bereiches hinter dem Fahrzeug angezeigt. Darüber hinaus bildet das System grafisch die durchgeführte Fahrspur und den notwendigen Lenkeinschlag ab, um dem Fahrer optimal die Richtung zu weisen. Die Kamera ist beim SEAT Alhambra in der Leuchteinheit über der Kennzeichenhalterung angebracht und deckt mit der Ausrichtung schräg nach unten einen weiten Winkel nach hinten ab. So hat der Fahrer ggf. auch die Anhängerkupplung im Sichtfeld.
Rückfahrkamera

 

Bordcomputer Medium
Ein Bordcomputer informiert den Fahrer über spezifische Anzeigen in der Instrumententafel kontinuierlich über den momentanen oder den durchschnittlichen Kraftstoffverbrauch. Aus diesen Informationen errechnet der Bordcomputer auch die verbleibende Reichweite mit der aktuellen Tankfüllung. Zusätzliche Angaben über die durchschnittliche Geschwindigkeit oder die Fahrzeiten können ebenfalls abgefragt werden. Mit all diesen Informationen erhält der Fahrer wichtige Anhaltspunkte für eine möglichst effiziente und Kraftstoff sparende Fahrweise.
Bordcomputer Medium

 

Media System Plus
Das Multimediasystem Plus verfügt nebst 8 Lautsprecher und einem CD Player auch 2 SD Kartenslots (1x Navikartenmaterial, 1x für Musik, etc) sowie eine 6.5″ Touchscreen. Natürlich darf auch auch ein USB Anschluss, sowie ein Bluetooth Adapter nicht fehlen. Dank dem Bluetooth Adapter hast du die Möglichkeit einerseits dein Smartphone mit dem Auto zu verbinden und dadurch hast Du gleich eine Freisprecheinrichtung mit an Bord, nein du kannst auch gleich Musik per Bluetooth streamen. Das lästige CD Wechseln entfällt somit definitiv.

Was ich mir noch nicht ganz sicher bin – aber das werde ich dann ausprobieren – ob man auch gleich eine externe SSD Festplatte per USB anschliessen kann. So hätten wir dann die komplette Musiksammlung dann gleich im Auto und man hätte somit immer die richtige Musik mit dabei. Evt weiss das ja aber jemand von euch?

Über das Navigationssystem selbst kann ich leider auch nicht wirklich viel berichten. Für mich ist es wichtig, dass es einerseits genau ist und natürlich auch schnell ist. Ich finde es gibt nichts lästigeres, als wenn ein Navigationssystem bei der Eingabe sehr träge ist. Näheres dazu können wir spätestens in 59 Tagen sagen.

Ein grosses Plus ist für mich noch TMC (Traffic Message Channel). TMC heisst eigentlich nichts anderes, als dir das Navi eine Alternativroute vorschlägt im Falle einer Verkehrsbehinderung, sprich Stau.

 

(Bild/ Textabschnitte: www.seat.de)

Inhaber von Texo-Design.ch. Apple Fan (man spricht auch hinter meinem Rücken von Freak), bzw. generell Technik- Begeisterter und Neo Seat Fahrer.
Aber in erster Linie Vater von 2 wunderbaren Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.